Casa Fígols » L'elaboració artesanal ens permet cuidar-te com ningú.

historia2

Geschichte

Die Geschichte von Casa Fígols ist die
Geschichte einer engagierten Familie.

Engagement für die Gegend der Familie, denn diese hat stets darauf gesetzt, von dem kleinen Dorf Montmajor (Barcelona) aus zu arbeiten, die Hersteller ihrer Umgebung miteinzubeziehen und Arbeitsplätze für ihre Nachbarn zu schaffen.

Engagement für die Qualität, denn sie hat von Anfang an sich um ein vorzügliches Produkt und einen tadellosen Service bemüht, was jedoch kurzfristig zu einigen Verzichten im Geschäft einherging.

Engagement für die Tradition, eine gepflegte Verarbeitung von Hand mit viel Liebe zum Detail, wodurch Casa Fígols zum Symbol für echte Wurst mit dem unverwechselbaren Geschmack und Aroma von früher wurde.

Joan Fígols, Großvater des jetzigen Eigentümers

Zusammen mit seiner Frau Queralt Planas setzte er sein erstes Familienunternehmen in Gang, einen Tante-Emma-Laden, der anfangs dazu diente, den Einwohnern von Montmajor und den vereinzelten Häusern der Umgebung einen guten Service zu bieten. Zu jener Zeit wurden Produkte aus den Schlachtungen verkauft, die die Familie wöchentlich durchführte. Und aus diesem Erfolg entstand die Idee, das Geschäft in diese Richtung zu lenken.

lesen Sie mehr »

Im Jahre 1959 drang Casa Fígols
eindeutig in den Wurstsektor ein

Casa Fígols folgte dabei stets bedingungslos der traditionellen Methode, d. h. der vollständig handwerklichen Verarbeitung. Dabei spielte der wöchentliche Mittwochsmarkt in Montmajor eine entscheidende Rolle, denn es war der Ort, an dem die Hersteller der Gegend die Preise für lebendiges Vieh festsetzten. Dieser Markt erfreute sich immer vielen Besuchern und kurbelte den Verkauf von Casa Fígols kräftig an.

Die zweite Generation
mit Joan Fígols junior und dessen Frau Rosa Casas

Diese Generation setzte die Herstellung von Schweinefleischerzeugnissen mit so viel Erfolg fort, dass ihr Name für gute Wurstwaren nicht nur in ihrem Gebiet Berguedà, sondern auch in den Nachbargegenden bekannt wurde. Sie erweiterte und konsolidierte die Vermarktung im Geschäft in Montmajor und begann, ihre Produkte in kleinen Lokalen der Gegend zu verkaufen. Dies führte zur Aufnahme ihrer drei Kinder in das Geschäft: Concepció, Queralt und Joan Fígols.

Eingliederung des Gründerenkels
Joan Fígols in das Geschäft

Mit der Eingliederung des Enkels Joan Fígols ins Unternehmen expandierte die Marke beträchtlich, wobei die Qualität und die Eigenschaften der hergestellten Produkte stets eingehalten wurde. Im Jahre 1993 konstituierte sich Casa Fígols als Gesellschaft mit beschränkter Haftung und 1994 baute sie ihre Einrichtungen in Montmajor aus, um der Herstellung einen neuen Impuls zu verleihen.

Joan Fígols und seine Frau Marta Comellas

Joan Fígols und seine Frau Marta Comellas erreichten ein Wachstum in den eigenen Einrichtungen, durch die die Marke beträchtlich an Sichtbarkeit  gewann. Der erste Laden entstand 1994 in El Prat de Llobregat. 1997 wurden Geschäfte in Barcelona eröffnet und der historische Laden in Montmajor wurde renoviert. Im Jahre 2005 eröffnete Casa Fígols ein Lokal in Berga und 2007 ein weiteres in Avià. Und seit 2011 ist Casa Fígols schließlich in der berühmten Markthalle in Barcelona, La Boqueria, vertreten.

Parallel zum Wachstum in den eigenen Einrichtungen

Casa Fígols hat sein Produkt in ganz Katalonien und an einigen anderen Orten in Spanien verbreitet, hauptsächlich in Metzgereien und Schweineschlächtereien, aber auch in Gourmet-Restaurants und Feinschmeckerläden. Heute vertrauen mehr als 300 Lokale auf Produkte von Casa Fígols, die heute nicht nur aus Wurstwaren bestehen, sondern auch aus zubereiteten Speisen und Fertiggerichten, die alle mit derselben Philosophie geschaffen wurden: traditionell hergestellt, aber besser als je zuvor.